HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: ruediger
Offene Runde » Blasenbildung » Gehe zu Beitrag
noch eine kleine Anmerkung:
Arbeitsplatten (Holzwerkstoffe) gibts bei Hornbach teilweise sehr günstig. Warum nicht eine kaufen, und mal einbauen? Dann wäre es wieder schön, man brauchte nicht herumzubasteln, und vor allem sind keine Gedanken um quillen oder nichtquillen notwendig.
viele gruesse - rued.

Fliesen verlegen » Fliesenlack » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Hallo .
Hat schon mal jemand etwas von einem Putz gehört der auf Fliesen verwendet werden kann? Soll eine glatte Oberfläche ergeben, so dass keine Fugen mehr sichtbar sind.
Wenn ja ist es für Küche und/oder Bad geeignet ?
Gruß Andrea

ich selbst hab davon noch nix gehört....

Aber man bedenke: Die moderne Bauchemie kann heutzutage (fast) alles.
Auch Autos werden mittels 1 Tröpfchen Sekundenkleber an einem Kranen hochgezogen....
Die berechtigte Frage sei mir aber erlaubt:
Mit wieviel künstlichen, neu erfundenen Mittelchen soll / kann / will ich mich in meiner Wohnung umgeben ? Und was könnte das mit meiner künftigen Gesundheit zu tun haben? (nur mal Stichwort Allergie).

Und noch ne Frage an Andrea: wie soll denn das Bad nach dem Auftragen dieses "Putzes" aussehen? - Etwa dann ohne Fliesen, und nur tapeziert?

viele gruesse - rued.

Terrasse » holzterrasse » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Warum wollt ihr denn zwischen Steinen un Unterkonstruktion Dachpappe legen ??
Das Wasser kann doch bei den Rasengittersteinen viel besser versickern. Bei Dachpappe bleibt das Wasser nach dem Regen stehen und ihr habt eine schöne Wanne mit Wasser in welcher dann die Pfosten der Unterkonstruktion schön schwimmen. Weniger ist manchmal mehr...

Es war gemeint, Dachpappe-_Streifen_ unter die einzelnen Teile der U.Ko.. Jeder Streifen ca. 10(?) cm breit, nicht mehr

eine allzeit trockene Holzunterkonstr. wünscht - rued.

MrAlex:
eích wollte für den beitrag keinen eigenen thread eröfnnen, aber ich hätte da ne anregung:

Diese komische´schriftzug "Stammtisch" am linken rand ist echt störend. wenn er rechts wäre, hätte ich kein problem damit aber so muss man immer mit den blöden pfeilen nach rechts "fahren" und das ist auf duaer ziemlich uninteressant.

Aber vielleicht stört das auch nur mich und den anderen ist es egal ... :rolleyes:

Könnte das sein, dass das mit der Bildschirmeinstellung (Auflösung) zusammenhängt? Bei mir (1024x768) gibt es unten komischerweise garkeinen Schieber / Pfeil da unten, sondern ich hab alles auf dem Monitor.
..wie sieht es denn bei anderen Stammtischlern aus ?

immer einen staubfreien Monitor - wünscht ruediger

Innenausbau mit Metallständerwänden » Raucherraum belüften » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Hallo hat jemand eine Idee, wie man einen Raucherraum ( im Keller) am besten und am billigsten belüften kann??

indem man keine R. .......
nein, jetzt hab ich mich dabei ertappt, daß hier was "böses" schreiben wollte....
aber besser nicht. Obwohl...
Also lüften... warum ?... ohne zu lüften haben die Raucher doch mehr von ihren Zigaretten ! (hehehehe !)

allzeit Feuer in der Tasche - wünscht ruediger

Fliesen verlegen » Fliesen auf Betonplatten verlegen? » Gehe zu Beitrag
olaf:
Vielen Dank für deine Meinung. Ich werde es mir noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

...laß doch wieder mal was von Dir hören... es würde mich interessieren, wie es bei Dir dann weitergeht.. (und wann auf der neuen Terrasse "ozapft" wird !)

Fliesen verlegen » Fliesen auf Betonplatten verlegen? » Gehe zu Beitrag
olaf:
Hallo,

ich möchte auf den Betonplatten (50x50) meiner Terrasse Fliesenverlegen. Die Platten sind auf Split gelegt und nur an den Rändern mit den Randleisten leicht verklebt.
Ich habe Bedenken, die Fliesen auf Platten auf ein Kiesbett zu verlegen. Vielleicht ist es sinnvoll die Fugen der Betonplatten mit einer Zementmilch oder Fugenmörtel auszufüllen, um eine stabiles Fundament zu erreichen.

Kann mir jemand einen Tipp geben?
Danke, Olaf

Hallo Olaf,
was überhaupt nicht herauszulesen ist aus deinem Beitrag: wie groß sind denn die Fliesen, die Du verkleben willst?? Du wirst doch nicht wohl etwa Fliesen gefunden haben, die genau mit den einzelnen Betonplatten-Flächen aufgehen??
Wenn es denn so sein sollte, dann würde ich garnix mit den Betonplatten-Fugen machen. Die bleiben offen, und zwar bis hinauf auf die Fliesen-Oberfläche.
Wenn es aber _nicht_ so sein sollte (viel wahrscheinlicher).... dann wirst Du meiner Meinung nach _immer_ Probleme mit dem gesamten neuen Aufbau bekommen! Egal ob Du "da unten" Mörtel, Milch, oder sonsteinen Saft reinbutterst. Du wirst ja damit keine stabile Platte als Untergrund erzeugen können. Die alten TerrassenPlatten, wenn sie sich (auch einzeln) mal bewegen (oder setzen) wollen, werden das ungehindert weiter tun.... Was das für die über die betreffende Fugen verlegte Platten bedeutet, weißt Du selber.
Was also tun? Das ehrlichste an der Sache wäre: Die Betonplatten raus und verschenken, eine gesamt-Platte über die Terrasse in bewehrtem Beton gießen, und das dann belegen.
Oder: zufrieden sein mit dem was ist, und vielleicht mal dampfstrahlen....

schöne Terrassenfeste - wünscht rued.

Zimmertüren » Türschließer Alternative? » Gehe zu Beitrag
Bau(her)r:
Danke für den Vorschlag. Es handelt sich aber um eine bereits eigebaute Standardzimmertüre also ist der bodenversenkte Typ (wie zB bei Glastüren im öffentlichen Bereich?) nicht möglich. Vielleicht hättest du sonst noch eine Idee?

Mehr (gescheite) Ideen hab ich leider nicht, deshalb hab ich den Link aufgeführt... vielleicht siehst Du dort selber noch was.
Halt... / ansonsten hätte ich doch noch eine Idee: Wie wär es mit einem Schild "Bitte Türe schließen" (hihihihi) smilie)

allzeit geruchfreien Vorraum - wünscht rued

Dusche » Aufsteigende Feuchtigkeit » Gehe zu Beitrag
Andree:
Danke für alle Tipps,
das Badezimmer ist ein Traum geworden. Ich habe aus allen Tipps ein Mittelmass gefunden. Das Bdezimmer ist bis an die Decke gefliest, nur über die Duschwanne habe ich ca. 70 cm bis zur Decke frei gelassen. Dazu kommt eine Umlaufende Schattenfuge von 2,5 cm. Über der Duschwanne habe ich Rollputz aufgetragen. Wie gesagt noch mal Danke an alle die mir geantwortet haben.
Andree

Zeig (schicke?) doch mal ein Foto von Deinem Werk, Andre ?
frohes Dauerduschen wünscht -rued
smilie

Dachfenster einbauen » Spezialwerkzeug erforderlichk? » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Die threads vor mir sind ja tolle heimwerker. ....ne lieber nicht...fachmann machen lassen...ich mein wir sind hier nicht im forum von BRIGITTE sondern bei Hornbach Ihr weicheier. und so ein Dachfenster ist nun nicht die welt - schwieriger ist es da schon das Fundament seines hauses nachträglich zu erneuern und auch das schafft man.
also am einfachsten is es natürlich wenn man ein Dachfenster zwischen die vorhandenen sparren setzen kann-vieleicht auch lieber zwei kleinere nehmen wie ein grosses und wichtig alles von einem hersteller nehmen-sprich das fenster die dacheindeckung und die innen verkleidung die aleitungen zum einbau selber sind bei rotex sehr gut. ne flex braucht man auch nicht unbedingt wenn mann biberschwanz Dachziegel hat -die kann man einritzen und brechen wie fliesen. sonst braucht man nur bohrmaschine, messer, säge, patex und ponal


Unregistrierte Gast-Vorredner, du hast natürlich insofern Recht, als daß die meisten hier im Forum ungefähr schon mal wissen, worum es geht. Aber manchmal ist auch an der Fragestellung erkennbar, wieweit jemand das Problem überschaut.
Wenn jemand fragt, ob Spezialwerkzeug notwendig ist, dann würd ich auch mal annehmen, daß er die spezielle Arbeit (hier Dachfenster) noch nicht in allen Bereichen überblickt.
Und ich will mal weiter annehmen, daß er in diesem Fall auch (noch) nicht weiß wo die Tücken beim Dachfenster sind.
Die Einbauanleitungen sagen viel, aber nicht alles. Und das Dachfenster hier im Forum zu erklären... na ja - ich weiß nicht ob das umfassend gelingt.
Und ob ihm letztlich alle wirklich notwendigen Zubehörteile mit verkauft werden, das kann er doch nicht absehen. Nicht daß er dann auf seinem Dach sitzt, die Regenwolken im Nacken, und feststellt, dass da "irgendwas" nicht dabei ist, oder dass vielleicht etwas "falschherum" verschraubt ist smilie)
Also haben doch diesesmal diejenigen Recht, die hier einen Fachmann empfehlen. Weil zuviele offene Punkte.
Wenn das Zimmer eingerichtet ist, und es schifft rein - das wird unangenehmer als der Fachmann.

ein allzeit dichtes Dach, wünscht rued.

Zimmertüren » Türschließer Alternative? » Gehe zu Beitrag
Bau(her)r:
Ich brauche für unser Vereinslokal fürs WC eine slbstschließende Türe. Ich will aber nicht diese großen, klobigen Metalltürschließer wie bei einer Haustüre montieren.

Gibt es vielleicht eine Variante die klein, dezent und günstig ist. Gibt es etwas vergleichbares wie bei Brandschutztüren die automatisch durch eine Feder (?) im Zapfen schließen?

Danke für die Wortmeldungen


Es gäbe zum Beispiel bodenversenkte Türschließer.... aber relativ teuer. Es gilt also: entweder teuer+elegant oder weniger teuer dafür "klobig" smilie
zum Beispiel soll aber keine Werbung sein:
http://www.geze.de/de/produkte/tuertechnik/ausseninnen/boden/

gruß - ruediger

Offene Runde » Badezimmerschrank montieren » Gehe zu Beitrag
Neuling05:
Hallo und danke für Eure hilfreichen Erklärungen.

Da es eine Mietwohnung ist und dort schon ca. 15 Bohrungen des Vormieters sind, möchte ich ungern noch weitere Löcher in die Fliesen machen (leider passen die Abstände nicht, sonst wäre es ja kein Problem..).
Auch wenn das sicher eine einfachere Lösung ist.

Beste Grüße!
Julia


Na, solche Mieter wie Dich würden sich bestimmt noch mehr Vermieter wünschen smilie
(mir würde es auf 2, 3, Bohrungen nun auch nicht mehr ankommen...)

PS: meine "Konstruktion" von gestern hat folgendes nicht beachtet: Es gibt bestimmt einen Höhensprung (0,5 bis 1cm ?) von der Fliesenfläche auf die Putzfläche.....

Terrasse » holzterrasse » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Hallo Experten,
Ich hatte bisher vor, es so zu machen (nächstes Frühjahr):
Zuerst Vlies auf die vorhande Betonsteinterrase legen (Unkraut) und nach Verlegen der Unterlattung die entstandenen Felder mit Ameisensplitt (Viehzeug) ausfüllen.
Vorher muß der Rahmen natürlich geschlossen werden
Was haltet Ihr von der Idee

Gruß
Michael


Das klingt zunächst doch garnicht schlecht. Meine Frage: welchen Rahmen willst Du schließen? Und kann eventuelle Feuchtigkeit wieder wegtrocknen?
Ich würde im übrigen als zusätzliche Maßnahme eventuell noch eine schmale Bahn Dachpappe unter die aufliegenden Latten gegen Feuchtigkeit drunterlegen.

gruß - ruediger

Offene Runde » Badezimmerschrank montieren » Gehe zu Beitrag
Neuling05:
Hallo an alle!

ich suche eine gute Idee zur Befestigung eines Badezimmer-Spiegelschranks!
Der (erfolgreich aufgebaute) Schrank hat auf der Rückwand vier Löcher zum Anbringen (Einhängen) an Schrauben in der Wand.
Da ich jedoch die Fliesen im Bad ungern anboren möchte, müsste ich oberhalb der Fliesen Löcher in die Wand setzen.
Da stellt sich nun die Frage, wie ich dort dann am besten mache den Schrank befestige:
mit herabhängenden Haken?
mit einer "Drahtlösung"?
Das scheint mir alles zu laienhaft..
Hat einer von Euch so etwas schon einmal gemacht? Gibt es eine sinnvolle, nicht zu aufwändige Lösung hierzu?

Sehr dankbar für Eure Anmerkungen und Tipps und mit besten Grüßen,
Julia

Zunächst mal - warum willst Du nicht die Fliesen anbohren... wenn das doch die beste + sicherste Befestigungsmöglichkeit wäre. Und sehen würdest Du die Löcher ohnehin nicht mehr hinter dem Schränkchen.
Aber nun gut. Eine vorgeschlagene Variante wäre: jeweils eine flache Holzleiste (Länge bis deutl. übers Fliesenende hinaus) hinter den Befestig.löchern vorsehen. Diese Leisten wiederum werden (senkrecht angebracht) mit _jeweils_ mind. 2 Schrauben (Abst. ca. 5-10cm) oberhalb Fliesenbereich gedübelt.
Also zuerst die Leisten abmessen, die Aufhängung fürs Schränkchen daran montieren, und erst dann die Leisten oben befestigen.
Eventuell könnte man die einzelnen Leisten zur Sicherheit noch miteinander verbinden (Querleiste)... oder gleich ein Stück Sperrholz (über die gesamte Breite des Schränkchens + über die erforderl Höhe) anstelle der Leisten verwenden

Sozusagen ersetzen diese Leisten die von Dir angedachte "Drahtlösung".

Aber dennoch: ich würde bohren....
gruß - ruediger

Wände und Decken tapezieren » Tapete ausbessern » Gehe zu Beitrag
MrAlex:
einfach ein stück ausschneiden und ein neues einsetzen (so stehts zumindest in einem heimwerkerbuch, aber in denen steht ja so mancher unbrauchbarer scheis*... smilie


...ist aber vielleicht doch zu verwerten, was Du da gelesen hast, Alex. Und zwar denk ichs mir so: (Mustertapete): ein passendes Stück (vom Muster her passend meine ich) welches deutlich größer ist als die Flickstelle von der Rolle runtermachen und auf die zu flickende Stelle exakt passend heften (Klebstreifen oder so).
Dann mit scharfem (!) Cutter an der Flickstelle _beide_ Tapeten miteinander durchschneiden (evtl an einer unauffälligen Stelle des Musters).
Die alte Tap. lösen und die neue an der gleichen Stelle einsetzen. Bei sauberem Schnitt dürfte nun lediglich ein feiner Schnitt zusehen sein.

Was haltet Ihr davon ? gruß - ruediger
("der von gestern ohne nick" smilie

Offene Runde » Naturstein im Erdkeller » Gehe zu Beitrag
Du meinst wohl "versiegeln".
Meine Antwort: ich denke die Bauchemie bietet da sicherlich mehrere Möglichkeiten. (Ob das "Zeug" allerdings lange darauf hält, wage ich zu bezweifeln. Ganz abgesehen von den Gerüchen..)
Allerdings erlaube mir die Frage: wozu soll das dienen?
Willst Du Feuchtigkeit in die Steine einsperren, wo sie dann im weiteren Verlauf eventuell Schaden anrichten kann?

Viel wäre es doch, die Wände weiterhin "atmen" zu lassen.
Sollte dir das Raumklima zu feucht sein, dann wäre es besser, ein Entfeuchtungsgerät aufzustellen.

(Schließlich waren früher Natursteinkeller eben deshalb so hergestellt, damit man Obst und Gemüse usw. in "werterhaltender" Umgebung lagern kann....

gruß - rued.

Gehe zu: