HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: Anonymous
Dachfenster einbauen » Dachfenster » Gehe zu Beitrag
die Sparren anpassen. Sieht man hinterher eh nicht mehr. Dann kannst du ein Handelsübliches Fenster nehmen

Steildach dämmen » Bauantrag » Gehe zu Beitrag
Peter:
Kann mir jemand eine Hausnummer nennen, wieviel man für eine so Dachausbau-Baugenehmigung hinblättern muß? Gruß an alle Werkler smilie


Kommt auf die Summe der Herstellungskosten an. Immer etwas niedriger angeben. Tipps gibt es aber beim Bauordnungsamt. Allerdings erwarten die dort eine Menge Informationen sowie eine Bauzeichnung und eine Bestätigung über die Einhaltung der Wärmeschutzvorschrift nach § 75A. Klingt aber alles komplizierter als es ist.
Am besten mal mit einem Maurermeister unterhalten.

Steildach dämmen » Bauantrag » Gehe zu Beitrag
Kann mir jemand eine Hausnummer nennen, wieviel man für eine so Dachausbau-Baugenehmigung hinblättern muß? Gruß an alle Werkler smilie

Steildach dämmen » Bauantrag » Gehe zu Beitrag
kommt darauf an! wenn sie änderungen in der nutzung haben ( vorher speicher, hinterher wohnraum ) und es gehen änderungen in den dach- oder giebelflächen daraus hervor, dann ja.

wenn nur gedämmt wird und sich aussen nichts tut, dann nein. im zweifel einfach aufs bauamt mit ein paar skizzen und nachfragen. die freuen sich immer, wenn sie helfen können.

Laminat verlegen » Fußbodenheizung » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Nicht jeder Laminat ist Fußbodenheizung geeignet! Vorher sich informieren!

Vorsicht! Richtige Trittschalldämmung nehmen, sonst ist`s vorbei mit warme Füße

Innenausbau mit Metallständerwänden » --- » Gehe zu Beitrag
hallo
@unreg.:

dich anscheinend schon.....??!!

llllooooooollllll

Steildach dämmen » Dämmdicke » Gehe zu Beitrag
Hallo,
der Tip mit der Untersparrendämmung ist schon mal recht ordentlich und überdämmt zudem noch die Dachsparren.

Aber auch die Auswahl des Dämmstoffes beachten. Dämmstoffe mit der WLG 035 haben eine höhere Wärmedämmung als Dämmstoffe der WLG 040. So kann man mit gleicher Stärke eine höhere Wärmedämmung erziehlen.

Infos z. Bsp unter www.ursa.de oder beim Baustoffhändler.

Viel Erfolg beim Ausbau

Wände streichen » Wandfarbe, die sich problemlos übertapezieren lässt? » Gehe zu Beitrag
Hallo ich ziehe demnächst in eine Wohnung mit nackten, glatten Wänden.
Nun würde ich die Wände gerne Weiß streichen.
Die Farbe sollte allerdings 100%ig übertapezierbar sein, damit ich mir unnötige Aufwände (Wände abwaschen, ansonsten wohl Tapeten abreißen) beim Auszug sparen kann.

Wer hat da nen Tipp?

Danke vorab.

Badewanne einbauen » röhrig » Gehe zu Beitrag
bei röhren vorne leicht anschleifen. geht besser zum einführen

Badewanne einbauen » röhrig » Gehe zu Beitrag
Locher paste ist das beste* man kann rohre sehr gut zusammenfügen oder
Kabel durch rohre ziehen. wird im Sanitärbereich sehr viel angewendet

Wände streichen » Streichputz » Gehe zu Beitrag
WernerB:
Hallo Rolf,
der Streichputz von Hornbach ist der ideale Putz für die Wandgestaltung. Er kann über den Hornbach Farbmisch-Service eingefärbt werden und ist sehr gut geeignet für die nachträgliche Wandgestaltung mit Wachslasur. Wenn du die Wände zuvor mit einer Vlies-Untertapete tapezierst, kannst du den Streichputz jederzeit wieder problemlos entfernen.
Viel Spaß beim Gestalten deiner Wände.
Werner



Dankööööööööööööööööööööööööööö

Wände streichen » Streichputz » Gehe zu Beitrag
Wer hat schon mal was mit Streichputz gemacht? Ich überlege mir gerade, ob ich das im Wohnzimmer ausprobiere. Frage aber: Krieg ich das Zeug jemals wieder runter, wenn ich die rustikale Terracotta-Wand in ein paar Jahren nicht mehr sehen kann? Rolf

Offene Runde » find ich gut » Gehe zu Beitrag
smilie Ichfinde es gut, daß man hier man seine "Erlebnisse" und Erfahrungen weitergeben kann bzw. auch mal Fragen an Andere stellen kann. Man muß ja nicht unbedingt das Rad neu erfinden!

Badewanne einbauen » röhrig » Gehe zu Beitrag
Es gibt auch ein spezielles Fett/Gleitmittel um HT- und KG-Rohre zu verbinden. Dieses greift auf jeden Fall nicht die Dichtungsgummis an! (Baustoffabteilung)

Offene Runde » Wieso kann ich hier kein neues Projekt aufmachen? » Gehe zu Beitrag
"Wände Streichen" fehlt mir nämlich noch.

Wände und Decken tapezieren » Wer kann mir helfen? » Gehe zu Beitrag
Nimm bei Deiner Renovation auf Sytropor-Platten niemals einen lösemittelhaltigen Tiefgrund!!!!!!!!!!!!!
Wenn Du Lösemittel hier einsetzen würdest ist Deine Decke von jetzt auf gleich weg da Lösemittel Styropor auflöst!!!!!
Darüber hinaus benötigst Du auf Styropor keinerlei Tiefgrundierungen. Hornbach hat genügend hochwertige Innen-Dispersionen die hervorragend auf Styropor halten.

Fliesen verlegen » schiefe Wände » Gehe zu Beitrag
WernerB:
Mit Metallständerprofilen und Feuchtraumplatten die Wände verkleiden und dann darauf Fliesen verlegen.
Gruß Werner

Mit Feutraumplatten und Ansetzbinder funktioniert das auch sehr gut. Spart die aufwendige Unterkonstruktion aus Metallständern.

Badewanne einbauen » Silikonfuge » Gehe zu Beitrag
danke,

ich habs befürchtet ;-(
Aber besser richtig als nass.

So jetzt ran ans kratzen, schoenes wochenende


gruss
andi

Steildach dämmen » Bauantrag » Gehe zu Beitrag
Hallo zusammen! Muß ich vor dem Dachausbau eine Genehmigung vom Bauamt einholen?

Badewanne einbauen » Silikonfuge » Gehe zu Beitrag
Die Ursache für Dein Problem:
- Der Untergrund unter Deiner Fuge war nicht absolut fettfrei und sauber
- das verwendete Fugenmaterial war von schlechter Qualität
- die Fugen sind schon so alt, dass die Lebenserwartung des Silikons schon überschritten ist.

Lösung: alte Fuge entfernen!

Dazu zuerst die Fuge so gut wie´s geht mit ´nem Teppichmesser oder ´ner Rasierklinge wegschneiden. Danach mit einem speziellen Silikonentferner die Fuge säubern (ist ´ne Scheißarbeit). Ich weiß nicht, ob man dann schon direkt mit dem neuen Silikon drüber kann oder ob mit Verdünnungsmittel der Untergrund noch fettfrei gemacht werden muss.

Gehe zu: