HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: WernerB
Gartenteich anlegen » Teich im Winter » Gehe zu Beitrag
Bei 80-100 cm Wassertiefe besteht normalerweise keine Gefahr für die Fische.
Gruß
Werner

Rasen » Schnecken in meinem Garten! HILFE! » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Seit ca. 1 Woche hat mein Garten einen richtigen Schneckenbefall (große braune schleimige Schnecken). Hat jemand einen Tip, wie ich dieses Viehzeug loswerde? Wenn es so weitergeht, habe ich bald kein "Grünzeug" mehr im Garten.
Vielen Dank im voraus


Hallo zusammen,
Schnecken können auch durch einen sog. Schneckenzaun abgewehrt werden. Sie werden dabei zwar nicht vernichtet, können aber den Zaun nicht überwinden und ziehen unverrichteter Dinge wieder ab. Schneckenzäune haben am oberen Rand einen Wulst, der nach außen gebogen ist und nicht überwunden werden kann. Die Zäune kosten zwar auch Geld, aber wenn man über längere Zeit Schneckenkorn kaufen muss, ist der Zaun auf Dauer billiger.
Gruß
Werner

Wände und Decken tapezieren » Brauche Rat! » Gehe zu Beitrag
Hallo,
probier mal mit einer Einwegspritze etwas Kleister in die Blasen reinzuspritzen und dann wieder glatt bürsten.
Gruß
Werner

Terrasse » Welche Balkonpflanzen? » Gehe zu Beitrag
Hallo Anja,
wenn du die Kletterpflanze Lonicera (Geißblatt oder auch "Je länger je lieber&quotsmilie nimmst, kannst du das Rohr auch im Winter abdecken. Empfehlenswert ist dann aber ein großer Topf. Lonicera ist nicht sehr teuer, blüht im Sommer wunderschön und die Blätter bleiben auch im Winter grün. Gut wäre dann eine leichte Kletterhilfe (einfach mit Schnüren bzw. Draht oder eine Rankhilfe aus dem Baumarkt).
Möglich sind auch alle Koniferenarten, wie z.B. Taxus baccata (Säuleneibe, Achtung bei Kleinkindern bzw. Tieren Beeren sind giftig!!!) oder Juniperus communis 'Hibernica (Irischer Säulenwacholder) bzw. Juniperus scopulorum 'Skyrocket' (Raketenwacholder). Aber auch die Wacholderbeeren sind giftig. Koniferen sind etwas teurer.
Es gibt auch noch die Möglichkeit einen Bambus in einen großen Kübel zu pflanzen. Auch er ist eine immergrüne Pflanze. Aber der Kübel muss sehr stabil sein, vielleicht ein Holzkübel, da die Rhizome (Ausläufer) sonst u. U. den Kübel sprengen könnnen.
Und ganz wichtig, egal welche Pflanze du nimmst, im Winter auch das Gießen nicht vergessen.
Viel Spaß beim Pflanzen
Werner

Fliesen verlegen » Fliesen auf Ausbauplatten » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Mahlzeit, wir haben ein Gäste WC und dort ist die Verfliesung von Anno Dunnemal. Jatzt möchte ich weisse Fliesen drüberkleben. Die alten Fliesen sind nicht glatt. Kann ich die Unebenheiten mit Fliesenkleber ausgleichen?
Joachim

Hallo Joachim,
ich würde die Unebenheiten mit Fliesenkleber vorher verspachteln. Wenn bei den alten Fliesen welche dabei sind, die schon wackeln oder schlecht sitzen, diese entfernen und neu ankleben. Wenn dein alter Fliesenbelag nicht die komplette Fläche abdeckt, die der neue Fliesenbelag haben soll, musst du evtl. noch verputzen und am Übergang zu den alten Fliesen ein Glasfasergewebe ins Kleberbett einlegen.
Gruß
Werner

Offene Runde » Wer kann mir beim Bau eines Weinregals helfen? » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Hallo in die Runde,
ich suche Hilfe für den Bau eines Weinregals.
Es soll ein Regal für 10 Flaschen werden, welches man hochkant an die Wand stellt. Die Flaschen werden dann kopfüber schräg untereinander in das Brett gesteckt.
Das Problem: Das Loch für die Flasche soll im 45 Grad Winkel ins Brett gebohrt oder gefräst werden und muß ca. 5-6 cm froß sein. Womit macht es Sinn? Mit einer Fräse oder einem Bohrkopf und wie bekomme ich den Winkel hin?

Kann mir jemand helfen? Es hat sich jemand gewünscht und ich kann es nirgend kaufen. also muß ich selber ran.

Vielen Dank schon einmal im voraus.


Hallo,
zuerst noch eine Frage. Welche Ausrüstung hast du? Ideal wäre schon mal ein Bohrständer, der die Bohrmaschine gerade hält. Das Brett würde ich dann in den gewünschten 45°-Winkel bringen. Hierzu an zwei Holzklötzen jeweils einen 45°-Winkel anschneiden und diese dann pasend unterlegen. Das "Flaschenbrett" so fixieren, dass es beim Bohren nicht abrutscht.
Gruß
Werner

Laminat verlegen » Laminat in einem sehr schmalen raum ? Flur !! » Gehe zu Beitrag
Hallo,

es gibt auch Laminat in 1,29 m Breite. Der Abfall ist dabei eher gering und das Verlegebild ist in diesem Fall schöner, wenn nur eine Laminatdiele pro Reihe gebraucht wird. Beachte aber zusätzlich den Wandsabstand von 10-15 mm auf beiden Seiten. Wenn du (fast) ohne Abfall arbeiten willst, gibt es nur die Endlosverlegung mit zusammengesetzten Laminatdielen in jeder Reihe.

Gruß
Werner

Rasen » Wie tief umgraben? » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Wie lang dauert es eigentlich bis der neue Rasen anfängt mit Sprießen


Nach acht Tagen dürften die ersten grünen Halme zu sehen sein.

Gruß
Werner

Estrich verlegen » Estrich im Keller - was nun? » Gehe zu Beitrag
Jesch:
Wir haben im Keller Estrich verlegt bekommen. Im Vorkellerbereich werden wir Fliesen verlegen lassen. Was aber mach ich mit dem Boden in meinen zwei Kellerräumen?? Nach möglichkeit soll das keine kostspielige Angelegenheit werden!

In dem einen Raum stehen Heizung, Elektro, Waschmaschine, Trockner. Was in den anderen Raum kommt ist noch offen.

Was könnt ich unten machen? Vielleicht auch erstmal als Übergangslösung.

Danke für Tipps!


Hallo Jesch,
wenn du die anderen Räume einfach selber fliest ist das keine kostspielige Angelegenheit. Wenn die Räume nicht besonders belastet werden, reicht auch eine einfache Qualität.
Gruß
Werner

Terrasse » Gartenplatten verlegen ist schiefgegangen » Gehe zu Beitrag
aargauer:
Hallo Gartenbauer
Ich habe letzten Herbst eine Gartenterrasse 3,5x6,5m mit neuem Splitbett aufgefüllt und mit Betonplatten 50x50cm abgedeckt. Das ganze ging und ist ziemlich schief. Die Platten waren einfach zu schwer für meine Computerhände.
Dazu kommt, dass auf eine Seite ein Treppenabsatz gemacht werden sollte von ca. 30 cm. Dieser konnte ich gar nicht machen, also rieselt dort nun das Split nach und nach hinaus.

Wie kann man das wieder herstellen? Zur Zeit ist immer alles noch so wie ich es gemacht habe.
Muss man eine Spezialistenfirma kommen lassen, oder gibt es begnadete Hobby-Gartenbauer welche mir helfen können?
Dazu muss ich sagen, dass ich in der Schweiz wohne.
Besten Dank für jeden Hinweis.
Peter Stadelmann, Vogelsangstrasse 6, 5512 Wohlenschwil, Natel : 076 394 90 50


Hallo,
du brauchst keine Spezialfirma. Die machen das auch nicht anders wie du es jetzt machen kannst. Räume die verlegten Platten weg und stelle erst mal einen vernünftigen Unterbau für die Terrasse her. Dazu die benötigte Fläche ausheben, eine Lage Schotter einfüllen und mit einem Rüttler verdichten. Den Rüttler kannst du dir ausleihen und wenn du das deinen Computerhänden nicht zumuten willst, hast du sicher einen Bekannten der das für dich macht. Dieser Unterbau ist absolut wichtig damit alles auch hält und nicht nach wenigen Wochen absenkt. Jetzt kommen die Feinheiten, bei denen du wieder ran kannst. Fülle eine Schicht Verlegesplitt auf den verdichteten Schotter und ziehe diesen mit einer geraden Latte ab. Ich würde auch ein leichtes Gefälle zu einer Seite hin berücksichtigen damit sich keine Wasserlachen bilden. Die Platten nun von einer Seite beginnend verlegen. Du kannst dich dann auf die verlegten Platten draufstellen und weitere Platten verlegen. Damit dürfte die Gartenterrasse halten.
Werner

Rasen » Unkraut im neu angelegten Rasen » Gehe zu Beitrag
Erika Krause:
Hi,

ich habe im Herbst im letzten Jahr einen Garten mit großer Rasenfläche (ca. 200m²) komplett neu angelegt. Inklusive neuem Mutterboden und allem was dazugehört.
Der Rasen wächst wirklich super. Nur habe ich das Problem, dass das Unkraut (Löwenzahn, ...) im Rasen auch super mitwächst. :eek:
Ich habe den kompletten Rasen im Frühjahr schon vertikutiert und gedüngt. Ich habe sogar schon viel Zeit mit einem Unkrautstecker auf dem Rasen verbracht. Nur leider ist das Unkraut schneller als ich.
Hat jemand von euch einen Tipp, wie ich Herr über das Unkraut werde?

Vielen Dank für euere Hilfe.

Gruß
Eri


Hallo Erika,
der richtige Weg gegen dein Unkraut ist Düngen. Nun gibt es beim Rasendünger wie bei allen anderen Sachen auch große Qualitätsunterschiede. Ein hochwertiger Rasendünger (ist leider auch der teuerste) bringt ein Vielfaches von billigen Düngern. Das liegt einfach daran, dass bei hochwertigen, teuren Düngern noch Stoffe drin sind, die dem Rasen viel Energie bringen. Ich kann nur sagen, probiere es aus, du wirst dein grünes Wunder erleben. Und dein Unkraut bleibt dabei auch auf der Strecke, denn diesmal wächst das Gras schneller als das Unkraut.
Gruß
Werner

Offene Runde » Drainageproblem » Gehe zu Beitrag
Wassermann:
Moin moin,

folgende Situation: Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, hinten raus liegt ein Rasenstück (ca. 6 Meter tief und 8 Meter breit), dahinter liegt eine Pferdewiese (die angeblich nie bebaut werden kann, da der Grundwasserspiegel und die Erdzusammenstellung dort denkbar ungünstig sind). Die Wiese ist pitsche patsche naß, der Rasen total vermoost. Seit längerer Zeit (ok, ich war faul) steigt das Wasser bei stärkerem Regeneinfall in den Lichtschächten und läuft dann durch die Kellerfenster herein (abdecken der Lichtschächte bringt was, doch da bei ganz extremem längeren Regen trotzdem das Wasser steigt vermute ich, dass es dann auch von unten drückt).
Die Drainagerohre, die in den 2 Lichtschächten liegen wurden schon zahlreiche Male freigespült, sie setzten sich jedoch immer wieder zu. So wie ich es beurteilen kann, sind sie unterhalb des Hauses völlig verschlammt oder mindestens einer führt gar einfach ins Leere und das Absickern geht an Ende nicht schnell genug.

Ich habe die ganze Hauswand nun freigegegraben, es liegt dort zwar eine Drainage, doch die liegt viel zu hoch (an der Grundstücksschnittstelle ca. 20, ansonsten ca. 30 cm unter der Oberfläche). Ich habe nun vor, auf Anraten eines Baustoffhändlers, die Drainage tiefer zu legen, auf ca. 70-80 cm (der Durchschnittsgrundwasserspiegel in unserem Ortsteil). Die Wände bekommen eine Bitumdickschicht, mit der ich auch die Lichtschächte neu abdichten möchte. Wenn ich schonmal dabei bin, führe ich ein paar Drainagerohre vom hinteren Teil des Rasens bis zu der besagten, ca. 1,10 m vor der Hauswand verlaufenden Drainage, und schließe sie dort jeweils mit einem T-Stück an. Das war die Story, nun die Fragen:

1) Kann ich die Drainagerohre, die ich vom hinteren Teil des Rasens bis vorn zur Hauptdrainage führen will, am hinteren Teil einfach mit Drainflies verkleiden und einzeln in die Erde legen (wie einen Kamm mit 3 oder 4 Zacken quasi)? Oder muss es zwangsläufig ein Kreislauf sein?
2) Ich würde gern die Lichtschächte unten irgendwie verschließen, da ich überhaupt keine Lust habe unterm Haus herzugraben, um zu schauen, warum das Rohr ständig verschlammt. Ich würde die Öffnung der Schächte von unten mit Sickerplatten verschließen, ist das ratsam? Oder hat jemand eine andere Idee? Nur vorweg, eine Drainage unter den Lichtschächten geht nicht, da ich keine Möglichkeit habe diese abzuführen. Unterhalb der Lichtschächte bin ich bei ca. 1,40 m, das Fallrohr, an welches die Drainage ran müsste, macht aber schon bei 1.00 m einen Knick und führt weg. Sickerschacht fällt auch aus, darauf habe ich so gar keine Lust.
3) Kann ich den Bitumanstrich über die bereits vorhandene Bitumschicht streichen?
Oder muß ich diese Schicht erst entfernen? Wie sauber muß die Wand sein??

Ich hoffe, irgendjemand kann mir weiterhelfen, ich bin zwar auf dem Weg zum Handwerker, doch Profi bin ich noch lang nicht.

Besten Dank schonmal

Markus


Hallo Markus,
die Drainage von deinem Grundstück kann auch kammartig verlaufen. Wichtig ist aber, dass das Drainagerohr ein leichtes Gefälle von etwa 1,5% hat und nicht direkt in der Erde liegt. Es würde dann gleich wieder verschlammen. Der Anschluss an den den Sickerschacht bzw. Kanal erfolgt natürlich am tiefsten Punkt. Wenn die Grube für das Rohr gegraben ist, kommt zuerst ein Filtervlies rein, das an den Seiten hoch ragt. Jetzt eine Lage Sickerkies rein und dann das Rohr drauf. Nun das Rohr mit Sickerkies abdecken und dann das Filtervlies drüberschlagen. Somit wird das Zusetzen und Verschlammen der Drainage verhindert. Jetzt kann die Grube wieder mit Erde aufgefüllt werden. Beim Anstrich der Kellerwand sollte idealerweise mit einem Voranstrich mit Bitumenvorstrichmittel begonnen werden. Da drauf kommen 2 Schichten Bitumendickschicht-Beschichtung. In stark gefährdeten Bereichen wie bei dir sollte die Schicht 4 mm dick werden. Zusätzlichen mechanischen Schutz bieten z.B. Wärmedämm-Dränplatten (Polysterol-Hartschaumstoff). Diese Platten aber lückenlos verlegen.
Ich hoffe, dass meine Ausführungen dir etwas weiter geholfen haben.
Werner

Rasen » Kunstrasen auf Terrasse » Gehe zu Beitrag
OPI ißt mehr!:
Was haltet Ihr von Kunstrasen auf der Dachterrasse (ohne Markise)? Da liegen im Moment noch (häßliche) Waschbetonplatten. Wegen Schimmel würde ich natürlich einen mit Drainage nehmen...

Habt Ihr da schon Erfahrungen gesammelt? Ist das Zeug auch wintertauglich? Und wie macht man das sauber? Mit Staubsauger?? Oder gar Rechen ;-)))

Danke für ein paar Tipps...

Gruß


Das mit dem Kunstrasen ist eine geniale Sache. Ich habe es selbst probiert. Gut ist natürlich, wenn die Terrasse etwas abschüssig ist damit sich keine Wasserstauungen darunter bilden. Der normale Alltagsdreck geht mit dem Staubsauger weg, wenns mal wirklich wüst wird, hilft der Gartenschlauch.
Viel Spaß
Werner

Fundament » Risse im Fundament » Gehe zu Beitrag
Erich:
Hilfe! Was kann man gegn kleine Risse im Fundament tun?

Hallo Erich,
hier zwei Methoden zur Rissentfernung in Betonböden: Quer zum Riss im Abstand von etwa 20 cm Schlitze mit einem Winkelschleifer einfräßen. Die Schlitze sollten etwa 8 cm lang und 1 cm tief sein. Diese dann mit dem Staubsauger aussaugen und in jeden Schlitz einen Stahlnagel sozusagen als Querverbindung einlegen. Das Ganze nun mit Gießharz verschließen und obendrüber etwas Quarzsand streuen. Das erhöht die Haftung bei anschließenden Spachtelarbeiten. Statt mit Stahlnägeln kann auch mit Wellenverbindern gearbeitet werden.
Werner

Innenausbau mit Metallständerwänden » Metallständerwand an Dachschräge » Gehe zu Beitrag
Rocky:
Danke Werner. Aber was sind denn Abhänger? Sind die aus Kunststoff/ Metall? Gibt´s da speziell welche für Ständerwände, oder muß ich mir die irgendwie selbst "bauen"?

Hallo Rocky,
diese Abhänger haben je nach Hersteller verschiedene Namen. Es handelt sich um Blechwinkel, bei denen du die beiden Schenkel entsprechend verbiegen kannst.
Werner

Innenausbau mit Metallständerwänden » Metallständerwand an Dachschräge » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Hallo,

wie befestige ich eigentlich längs an einer 45° Dachschräge eine Metallständerwand. Die Dampfsprerre ist bereits an der Dachschräge einberacht.
Gibt es spezielle Bestigungshaken, um dass UW-Profil anzuschrauben?

Gruß,
Daniel


Hallo Daniel,
ich würde mit Abhängern arbeiten. Du kannst beide Laschen so verbiegen, dass sie eine senkrechte Montage der UW-Profile ermöglichen. Siehe auch Skizze.
Werner

Fassade dämmen » Kleberreste » Gehe zu Beitrag
Katja:
Hilfe! Mein Mann ist mal wieder am Werk und ich ahne schon, dass die Fenster und Türen in unserem Haus die Dämmarbeiten nicht schadlos überstehen. Wer hat sichere Tricks für mich wie ich die Türen und Fenster vor unschönen Kleberresten schützen kann. Ich wäre wirklich um jeden Tip dankbar!
Katja



Hallo Katja,
ich vermute mal, dass die Dämmarbeiten aussen an der Hausfassade stattfinden. Decke auch den Boden ums Haus ab. Hier tuts auch eine einfache Abdeckfolie vom Baumarkt.
Werner

Terrasse » Holzterrasse » Gehe zu Beitrag
Hallo,
meiner Meinung nach sind Holzfliesen eher was für die Verlegung auf festen Untergründen. Wenn du diese nur auf Lagerhölzern auflegst, können sie sich bei der dünnen Materialstärke durchbiegen. Oder du musst noch in der Mitte der Fliesen jeweils einen Holzbalken drunter legen. Ist zwar möglich, wird aber aufwändiger als die Verlegung von Holzbrettern. Holzbretter haben noch den Vorteil, dass sie geringe Höhenunterschiede bei den Lagerhölzern leichter überbrücken als Holzfliesen.
Werner

Offene Runde » Selbstgebauter Schreibtisch » Gehe zu Beitrag
WAR DRAGON:
Es ist einfacher einen Schreibtisch für 50-75€ zu kaufen.


Klar gibt es Schreibtische für 50 Euro, und die sehen halt auch so aus. Und wie soll er dann auf 3,30 m verlängert werden? Ich bin der Meinung, dass maßgeschneiderte Sachen immer besser passen als Stangenware.
Gruß
Euer Werner

Offene Runde » Selbstgebauter Schreibtisch » Gehe zu Beitrag
Unregistriert:
Hilfe!
Bei uns soll ab Samstag Nachmittag das Projekt "Kinderzimmer wird zu Arbeitszimmer" starten. Mein Mann und ich wollen in einem sehr kleinen Kinderzimmer (Zechenhaus = ehemaliger Schweinestall) ein Arbeitszimmer einrichten. das zentrale Stück soll ein L-förmiger Schreibtisch werden. Der Raum ist 4 m lang und 2,27 m breit. Über 3,37 Meter soll ein mindestens 80 cm tiefes Brett gehen (Kiefernholz). Wie bekommt man einen Schreibtisch über diese Länge am besten stabil. Mir schwebten zwei unter die Tische gebaute... äh... "Kisten" vor, die für die Tower unser beiden Rechner dienen sollen und möglicherweise mittig ein selbstgebautes Regal für Drucker, Papier etc. Reicht das für die Stabilität aus?
Ich habe auch keine Vorstellung davon, wie wir diese "Kisten" bauen sollen.
Soll ich die Höhe der Schreibtische zu Hause bereits ausmessen und den netten Leuten bei Hornbach dann sagen, ich bräuchte Holz in der und der Länge und der und der Breite? Ich befürchte, wenn man das "frei Schnauze" macht, dann haben wir hinterher einen Schreibtisch mit Gefälle.
Hat möglicherweise schon mal jemanden eine solche Art Schreibtisch gebaut?
Über Tips würde ich mich sehr freuen, da ich befürchte, dass das ganze ansonsten eben in Chaos ausartet.


Hallo, ich habe mal einen Schreibtisch in ähnlicher Form gebaut. Ich habe die Maße nach deiner Beschreibung abgeändert und eine Zeichnung dementsprechend angepasst. Ich denke, dass diese Konstruktion stabil wird. Im Hornbach Markt wird man dir dann noch die benötigten Kleinteile zum Verbinden der Platten geben. Wenn du die Zeichnung größer benötigst, teile deine E-Mail-Adresse mit. Ich schicke sie dir dann zu.
Viel Spass beim Schreinern.
Werner

Gehe zu: