HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: Boldy
Badewanne einbauen » Fliesen und Badewanne » Gehe zu Beitrag
Ich kann mich dem Rat von Badman nur anschließen !

Ein Styropor Wannenträger ist wirklich eine feine Sache und bietet meines Erachtens nur Vorteile.

Badewanne einbauen » Höhe einer Badewanne » Gehe zu Beitrag
in der Regel richtet man sich zum einen an den Einstellungsmöglichkeiten der verstellbaren Füßen ( Abfluss ) und zum anderen am Fliesenmaß.

Als noch überwiegend mit 15 x15er Fliesen gearbeitet wurde hat man die Badewannen auf eine Höhe von 61,5 cm montiert. Das ist genau das Maß von 4 15er Fliesen mit Fuge. Die Badewanne wurde dann in der Regel unter die Fliesen montiert und anschließend eingemauert.

Du solltest dich also nicht verrückt machen und sehen welche Höhe überhaupt bei Dir möglich ist. Zu beachten ist hierbei der Platz unter der Wanne wegen des Abflusses und zum anderen die Wannenfüllbatterie die nur eine begrenzte Höhe nach oben zulässt.

Danach solltest du dir Gedanken über das Fliesenmaß machen denn direkt über der Badewanne einen schmalen Fliesestreifen zu haben ist nicht besonders hüpsch.

Fliesen verlegen » Wieviel Fliesenkleber muß auf der Fliese sein » Gehe zu Beitrag
Hallo Yara

Ich denke du hast einen ganz entscheidenen Fehler gemacht. Beim auftragen des Klebers mit dem Zahnspachtel sollte man unbedingt darauf achten nur soviel Kleber aufzutragen das der Kleber kein Haut bilden kann bevor man eine Fliese in den Kleber eindrückt.

Ich denke du hast eine zu große Fläche mit Kleber vorgezogen. Wenn der kleber schon ein Haut gebildet hat ist es nicht mit blosem Auge zu erkennen sondern nur mit dem Finger zu prüfen. Wenn der Kleber bei der Berührung mit dem Finger nicht kleben bleibt sondern wegen seine Hat nur etwas eindrücken lässt kannst du zwar eine Fliese auf die Wand anbringen jedoch wird sich die Fliese nicht wirklich mit dem Untergrund verbinden. In der Regel kann man das mit abklopfen feststellen wenn der Kleber ausgehärtet ist oder bei der Verlegung zur Kontrolle einfach mal eine frisch verlegte Platte abnehmen. Jede Fliese die keine 100%ige Verbindung zum Untergrund hat klingt beim darauf kopfen ( mit einem kleinen Hammesrstiel z.B.) hohl.

Ich hoffe für dich das es nicht allzuviele Fliesen sind die du so an die Wand gebracht hast. Das entfernen von Fliesenkleber von einer Gibskartonplatte ohne die Pappe zu beschädigen ist sogut wie unmöglich. Es ist aber absolut nicht schlimm wenn du die Fläche der 2 Fliesen vom alten Kleber befreist auch wenn du die oberste Pappschicht abträgst und anschließend einfach mit Flexkleber erneut die Fliesen einklebst. Schneide die Ränder mit einem Messer ein bevor du versuchst den Kleber zu entfernen um nicht weitere Fliesen zu lösen.

Für einen Rat zu dem bröckeligen Kleber kann ich dir nicht wirklich einen fachlichen Rat geben denn dazu müsste ich mir den Mangel vor Ort ansehen.

Ich denke aber du solltest dir nicht allzugroße Sorgen machen und darüber nachgrübeln wie viele Fliesen nun herunterfallen könnten.

Fliesen verlegen » Bad neu überfliesen » Gehe zu Beitrag
Clara:
Hallo, smilie
Ich würde die alten Fliesen auch abschlagen. Selbst wenn die Festigkeit der einzelnen Lagen nicht zur Diskusion steht sehe ich noch ein weiteres Problem. Wenn Fliesen in Speiss verlegt werden ist die Oberfläche nie so 100% eben.
Diese Unebenheit wird dann beim Überkleben übernommen und je nach Fliesengröße sogar noch verstärkt. Also abschlagen und mit Rigipsplatten neuen planen Untergrund schaffen. Dann kannst Du eventuell sogar noch ein paar cm Badgröße dazu gewinnen. smilie Macht alles ziemlich viel Arbeit smilie aber das Endergebniss zählt. smilie

Also zur Claras Beitrag muss ich protestieren. Es ist absolut nicht richtig die Behauptung aufzustellen das eine Fliesenfläche die im Dickbett ( in Mörtel) verlegt wurde nicht 100% sein soll. Das ist absolut falsch. Ich bin selber Fliesenleger und jeder Fachmann wird euch bestätigen das eine Wandplattierung im Dickbett die bestmögliche überhaupt ist. Es ist absolut unmöglich eine glattere planebene Fläche als die einer in Mörtel verlegten Fliesenfläche zu erstellen.

Nun zum Thema von sun:

sollten die Fliesen wirklich fest und vollflächig verlegt sein ist es durchaus möglich ein zweites mal über den Fliesenbelag zu kleben.

Nachteil:

Die Verkleidung einer Badewann oder eine Duschtasse lassen in der Regel keinen Raum für einen derart dicken Belag. Solltet Ihr ohnehin die Sanitärelemente erneuern ist es kein Thema, sollte die Wanne oder Dusche jedoch im Bad bestehen bleiben würde ich empfehlen die Wannen oder/und Duschverkleidung komplett zu erneuern.

Gehe zu: