HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: ruediger
Offene Runde » zur Stammtisch-Seite selbst » Gehe zu Beitrag

...ein bisschen Statistik...
Ich hab eben mal die rechte äußere Spalte mit den "Hits" durchgeschaut.
Die Statistik zeigt: das Thema "Terrasse" scheint am beliebtesten....

Die übrige Statistik, nach Themen geordnet, wäre auch mal interessant - (nicht nur für uns ;-)
Und am Ende gibts Feibier für den, der den meistbesuchten Thread eröffnet hat smilie)
gruß - rued.

Badewanne einbauen » Wanne in Wanne System » Gehe zu Beitrag
Ich wünsche Dir, daß Du noch eine gescheite Antwort bekommen wirst. Ich selbst würde das nicht machen (wollen) - Denn wirklich sehr viel mehr Arbeit ist das Ausbauen der alten Wanne nämlich auch nicht.
Wenn Du vorsichtig und ohne Hektik rangehst, dann brauchst Du maximal die Fliesen der vorderen Abdeckung neu. Aber Du hast dann was richtig neu gemachtes, mit sauberen Anschlüssen und Abdichtungen (auch am Wannenüberlauf!).
Und.... nicht zu vergessen: Die Wanne verkleinert sich nicht noch zusätzlich !
gruß - rued.

Offene Runde » Verstoptes KG Rohr » Gehe zu Beitrag
im zweifelsfall hilft so einer auch noch smilie)
nachtrag (bitte nicht ernst nehmen)

Offene Runde » Verstoptes KG Rohr » Gehe zu Beitrag
meine Idee hierzu: ..."da muß was professionelles ran !"
zwei Varianten:
1) - etwas teurer aber tatkräftig: eine Rohr-Reinigungsfirma bestellen. Und schau mal zu, was die für ein Gerät mitbringen. Da kannst Du mit den einfachen Mittelchen nicht dagegen an !
2) - etwas günstiger aber nicht immer erfolgreich: im (gescheiten) Mietpark, Werkzeugverleih, oder wie immer das bei Dir heißt, einen Rohrreiniger ausleihen. Ich meine einen gescheiten, z.B. http://berlin.erento.com/mieten/geraete_werkzeug/klempnerbedarf/rohrreinigung/1095057622.html?land=3

zu 1) ... wenn Du da eine "flexible" Firma raussuchst...

gruß - rued

PS: Gegen ne verkorkste Grundleitungsführung (wer hat das eigentlich eingebaut?) hilft das natürlich nicht. Aber ne gescheite Reinigung sorgt für ne Weile Ruhe.

Offene Runde » ablaengen von gelegtem fertigparkett » Gehe zu Beitrag
....mit einer Säge...?? smilie))
(Handkreissäge) ?

Terrasse » Holzterrasse ist fertig! » Gehe zu Beitrag
(zitat) "Nach wie vor bin ich bezüglich der Vergrauung skeptisch. Andreas, Deine Bilder der fertigen Terrasse nach 1 Jahr scheinen meinen Befürchtungen Recht zu geben, dass alles Holz grau wird (und damit für meinen Geschmack den großen optischen Vorteil verloren hat). Erkenne ich das richtig? Oder liegt das einfach daran, dass Du das Holz nicht behandelt hast?"....

Hallo, Ihr Skeptiker. Verwendet doch mal das lange Wochenende, um ein Freilichtmuseum mit alten Bauernhäusern zu besuchen: Hundert Jahre alte Dinger stehen herum, mit grauem Holz an der Fassade. - Holz welches in "seinem Lebtag" noch nie keine Holzbehandlung nicht gesehen hat...
Und vor allem: das Holz sieht gesünder aus, als jeglich mit neumodischen Mitteln behandeltes Zeugs....

(Weiteres Beispiel wären so alte Holzkirchen, z.B. Norwegen. - Wer dort wohl den Kirchturm eingerüstet hat, und gestrichen hat, in den letzten Jahrhunderten ?)

http://www.wohnmobiltour.de/NorwHeddal.jpg

gruß vom Holzfreund - rued.[I]

Offene Runde » zur Stammtisch-Seite selbst » Gehe zu Beitrag
da könnte doch jeder seine Attribute in seine "Landesflagge" (z.B. ins Benutzerbild) mit aufnehmen.
Dann wären wohl einige nicht nur Profi, sondern gleich "Professor", "Heimwerker-Minister" (oder was gibts da noch drüber?) ....smilie)

Offene Runde » krumme wände - kunzharz » Gehe zu Beitrag
leider versteh ich nicht worum es hier geht...

Es handelt sich um einen Wohnwagen??
(vielleicht klärt das jemand auf?)

Wenn hier etwas zu schwer ist, dann nicht der Kunstharz, sondern die Eckbank.
(Und wenn die Trude viel Fett auf der Eckbank hinterlassen hat, dann ist die Eckbank wohl noch viel schwerer als ich annehme....)

gruß - rued

Offene Runde » Treppe Verputzen ??? » Gehe zu Beitrag
nach Deinen Bildern zu urteilen schreib ich mal folgendes, Daniel:
Feststellung:
1-Ausbrüche zeigen sich außen genau entlang der inneren Belagsflächen
2-Die Treppenstufen scheinen nicht vor, sondern in der Wand zu enden (Bild)

Folgerung:
- Feuchtigkeit kann von den Belagsflächen in das Wändchen eindringen
(Belag/Stufe saugt etwas Wasser an, verteilt das in sich, und überträgt es in die Konstr.)
- Feuchtigkeit scheint auch einzudringen durch die Geländerpfosten von oben (Pfosten sind -nicht unbedingt vorausschauend und auf Langlebigkeit achtend- einfach von oben auf das Wändchen befestigt, oder -noch schlimmer- sind einfach mit einbetoniert). /und sag jetzt bitte nicht da wäre Silikon..../
- überhaupt ist das Wändchen von seiner Oberseite her nicht abgedichtet.

Die Abplatzungen sind eine Folge von Frosteinwirkungen: eingedrungenes Wasser gefriert, taut, gefriert, taut, gefr........ (wahrscheinlich scheint auch noch die Sonne drauf?)

Deine jetzige Ausbesserung wird wieder ne Weile halten.
Wenn Du aber was auf Dauer richtig machen willst, dann gehören die einbindenden Teile so abgedichtet (oder besser: abgelöst), dass keine Feuchtigkeit mehr in das Wändchen dringen kann.

gruß - rued.
PS1: ich hatte den Fall mal auf der Innenseite einer Waschküche: eine "unerklärliche Feuchtigkeit" und Putzabplatzungen
PS2: und berichte uns doch mal, wie Du weitermachst / weitergemacht hast.

Fundament » Garage am Haus selber bauen » Gehe zu Beitrag
(zitat FA) "...Erzähl' mir doch bitte nochwas über diese Recyclingummibahnen!
Was kostet das Zeugs denn und wie bringt man es aus?..."


hier hab ich einen interessanten Link zur Antwort gefunden, Produkte, Preise, Infos (hoffentlich funktioniert er). Freiberg/Neckar.:

http://shop.degonline.de/scripts/wgate/ww105fe87572/~flN0YXRlPTEwNTM2LjAwMi4wMy4wNw==?shop=6&~okcode=SHOP&~target=_top&~forcetarget=yes

gruß - rued.

ruediger28LT-03(at)yahoo.de

Offene Runde » Regenauslass für Dachrinne » Gehe zu Beitrag
oh oh .... die Frage betrifft wohl auch das "schneiden" eines Metallrohres, gell?
Dieser Frage nach zu urteilen würde ich sagen, Moon, Du hast sowas noch nie gemacht?
Dann nimm eine saubere Bügelsäge für Metall, und säge drauf los.
Achte bei der gewählten Höhe, dass nachher das Fass auch drunter passt. Nicht zu hoch darf es auch nicht sein, weil es sonst spritzt. (braucht man aber richtigen Männern nicht zu erklären).

Wenn Du aber weiter Unsicherheiten hast wie es denn nun gemacht wird,dann empfehle ich Dir, den Gegenwert von 2-3 guten Kästen Bier (nicht Öttinger!) bereitzuhalten, und jemanden zu engagieren....

gruß - rued

(Für FA: meine PLZ ist 74*** ... ich meine wegen 1.Mai und so..)

Terrasse » Windschutz verschiebbar für Terasse » Gehe zu Beitrag
dass es noch keine Vorschläge gab das liegt wohl daran, dass die Fragestellung einfach zu abstrakt ist. Ungefähr so wie die Frage: "ich will ein Auto - welches soll ich nehmen".

Beschreibt doch zunächst einmal die weiteren Umstände: gibt es eine Wand in der Nähe, gibt es ein Vordach, gibt es eine Pergola, gibt es Stützen, gibt es was weiss ich was, wo man irgendwas dran befestigen kann?
Gibt es Vorstellung wie der Schutz aussehen soll? Glas Plastik Holz Metall schußsicheres Panzerglas ? usw usw

Im Hornbach hab ich zwar auch schon gesucht, aber die wohlbekanneten Siemens-Lufthaken führen die nicht im Sortiment.
Und auch die unterwasser-geeigneten stromlosen 220Volt-Schienen habe ich nicht gefunden.
Also ...... gruß -rued.

Terrasse » Terasse auf Garagendach » Gehe zu Beitrag
danke zuerst mal, Paula, für das "Kompliment". Richtig, konstruktive Antworten liebe ich auch ;-I.
Und wenn Du zwischen den Zeilen lesen kannst, und zu dem noch meinen Beitrag (Nr.4) oben nimmst, dann weißt Du worauf ich abzielen wollte.

Dort steht ja auch die Sache mit dem Aufkleben von Kiesfangleisten, gell.
Aber es steht jedem frei, diese auch durch die Dichtung hindurch zu schrauben, wenn er das will. Die Feuchtigkeit/Wasser würde sich auch freuen. Die will ja auch etwas "arbeiten" dürfen.....

Aber warum eigentlich Kiesfangleisten? Ist mir da jetzt etwas entgangen? Du wirst doch Mörtel nehmen?

gruß - rued. // (und bitte nicht immer alles als "böse" od. persönlich nehmen)
PS: "Hoffnung" hat noch kein Dach abgedichtet.....

Terrasse » Terasse auf Garagendach » Gehe zu Beitrag
Estrich...?, Zement...? und was weiß ich noch alles..? oberhalb der Abdichtung? So daß Feuchtigkeit, Frost, Hitze usw usw über die Jahre ´ganz sanft+leise´ rein + (evtl) wieder rausdarf?
Ja, macht mal.
..Und vergesst nicht in ein paar Jahren das Hornbach Forum. Holt Euch dann die Tips unter dem Titel "Wie saniere ich einen zerbröselten Unterbau auf meinem Garagendach?" oder auch geeigneter Titel: "Wie saniere ich eine Abdichtung welche mit dem drüberliegenden Zement eine feste Pampe gebildet hat, und nun undicht ist ?"
gruß - rued.

Dusche » Fugen hinter der Dusche werden orange » Gehe zu Beitrag
warum greifst Du nicht auf eine alte, aber sehr bewährte Methode zurück:
Bad genau messen und in einem genauen Maßstab (z.B. 1,00meter = 10cm) auf einen Karton übertragen.
Dann im Hornbach ein paar Gegenstände in Alternativen auswählen, und ebenso genau messen. Zuhause Kartonplättchen entsprechend zuschneiden, und im Grundriss solange hin und herschieben, bis es Dir passt. (Auch mit den Abflussleitungen und so).
Besonders gewievte Modellbauer machen das sogar 3-dimensional mit Wänden und Türen...

Am Ende mit der Digitalkamera abfotografieren (Stativ, genau senkrecht über dem Pappmodell), und in einem Bildbearbeitungsprogramm weiter bearbeiten. (Farben, Muster, Texte).

Das wird am Ende "schöner als die Wirklichkeit".
Sollte Dir das aber zu "altmodisch" sein, dann schau mal
http://www.kombitherme.de/badplaner.htm

(und berichte uns mal wies weitergeht...)
gruß - rued


Fassade dämmen » Ölkeller (nicht mehr benutzt) als Büro nutzen (Haus Bj. 1938) » Gehe zu Beitrag
Was ich jetzt hier schreibe wird Dir nicht direkt weiterhelfen.... ich schreibs trotzdem:
Du könntest (und wirst) womöglich hier jetzt viele Tips bekommen. Kluge und weniger kluge. Nützliche und wichtige. .... dumme und sinnlose werden womöglich auch mit dabei sein.

Willst Du _wirklich_ sicher sein, dass Du Dir keine (Feuchte-) Probleme einhandelst, bei einem neuen Keller-Wohnraum (der ja nie hierfür vorgesehen und gebaut war), dann lade Dir einen Fachmann ein, schenke eine gute Flasche Wein aus, und/oder bezahle ihm ein paar Euros. Aber der wird Dir die Konstruktion analysieren, und nen verlässlichen Rat geben können.
Alles andere würde ich sagen, läuft auf probieren, und später eventuelles nachbessern hinaus....

Viele Grüsse - rued.

Offene Runde » Schrank » Gehe zu Beitrag
Alex hat sich hier glaub ich verschrieben... Er wollte "Karamellen-Türen" schreiben.

Wände mauern » Eine alte Wand gegen eine neue ersetzen ! » Gehe zu Beitrag
ich würde sagen: Zuerst mal genau nachsehen, woher denn genau eine Feuchte kommt. Erst wenn das wirklich geklärt ist, kanns auch ein wirksames Rezept geben...
gruß rued.
PS: ich gebe meinem Nachfolger, Nobse, Recht: Ziehe doch einen gescheiten Fachmann (Arch. od. Ing.) zu Rate. Der schaut sich die Sache bei Dir genau an, kennt solche Fälle, und sagt Dir wie man richtig vorgehen kann. Und die Kosten für den Fachmann holst Du Dir bei der gesparten (weil richtigen) Arbeit um ein vielfaches wieder rein. Bei Maurer (hoffentlich trete ich niemandem zu nahe) mußt Du aufpassen, da ist oft "einer schlauer als der andere" (ich könnte hier storys erzählen...). Was aber nicht bedeutet, dass es nicht umsichtige +erfahrene Männer darunter gibt.

Innenausbau mit Metallständerwänden » Wand mit Tür stellen » Gehe zu Beitrag
wie stark (dick)?..Na eben 10 oder 12,5 cm smilie
Ein wenig kann man ja auch immer ausgleichen mit den Zargen, die lassen mind. (glaube ich) bis zu 0,7cm Spielraum zu...

gruß - rued.

Terrasse » Terasse auf Garagendach » Gehe zu Beitrag
Hi Paula:

1)zu den Betonplatten habe ich im Thread vom FA schon was geschrieben. Also, ich würde eher keine Betonplatten sondern Holz nehmen. Vorteil: lässt sich im Zweifels- oder Angstfall leichter "mal eben" öffnen/runternehmen. Und heizt sich nicht so auf. Und ...... (usw)...

http://www01.hornbach.isc4u.de/forum/showthread.php?goto=newpost&t=530

2)eine Vertiefung in der "sich immer das Wasser sammelt" ..? Und im Winter wird es dort zu Eis? Und irgendwann mal füllt sie sich mit Algen, Blättern, usw usw? Mein Rat: Laß hier einen zusätzlichen Streifen Schweißbahn draufkleben, damit das mal schnell aufhört mit ´unerwünschten Versammlungen´.

3)die Kiesfangleisten kriegst Du natürlich nicht mehr dicht, wenn sie _durch_ die Dichtung hindurch befestigt werden. Und wenn sie vielleicht jetzt dicht sind, dann werden sie eben demnächst undicht. Damit ist niemandem geholfen. Außer Deinem Dachdichter des Vertrauens. Also: (sofern sie denn überhaupt gebraucht werden.... Stichwort: Holzbelag...;-) ...Kiesfangleisten könnten z.B. mit einem schmalen Streifen Dichtungsbahn _auf_ die vorhandene Dichtung drauf geschweisst werden.

4)Höhe: Du wirst wohl nicht drum herumkommen, dass der Belag eben höher als der Ausgang ist. Und ein spezielles Gefälle brauchst Du ja garnicht, wenn Du Holzbelag (Fugen...) verwendest. Der Holzbelag bietet eine weitere Sicherheit, wenn Wasser schnell nach unten verschwindet: der Ausgang ist nicht gefährdet.

viele grüsse - rued. (mit"ue&quotsmilie

Gehe zu: