HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: melmut
Energie sparen » Zwischen zwei häuser Isolieren » Gehe zu Beitrag
Soweit mir bekannt ist, dient dieser Spalt dem Schallschutz!

keine Berührung = keine Schallbrücken
Für eine Schallübertragung reichen schon kleine Brücken, durch reingefallene Mörtelbrocken etc. (so wurde es mir zumindest erzählt).

Ich kenne diesen Spalt nur mit einer umlaufenden 'Gummidichtung' abgeschlossen.

Ich bin kein Bauexperte aber vor dem Verfüllen würde ich mit einem Bau-Schallschutzexperten sprechen!

LG, Melmut

Heizkessel » Heizungsrohre an der Decke verlegen? » Gehe zu Beitrag
Danke Jens, für deine Antwort!

Zusätzliche Landschaftsheizung durch das Verlegen der Heizungsrohre an der Decke vom OG haben wir nicht, der Spitzboden ist bestens gedämmt.

Ich habe Bedenken bekommen, weil
- das Verlegen von Heizungsrohren über die Decke nicht üblich ist und
- ich in einem Threat etwas von dilletantischer Verlegung gelesen habe.

Da wir aber keine wirkliche Wahl haben, werden wir es so in Angriff nehmen => Der erste Heizkörper ist bereits an der Wand und verrohrt.

LG, Melmut

Heizkessel » Heizungsrohre an der Decke verlegen? » Gehe zu Beitrag
Hallo, Zusammen!

Wir rüsten eine wasserführende Heizung nach und möchten die Heizungsrohre über die Decke verlegen. Eine Bodenverlegung ist nicht möglich und die Sockelleistenlösung wäre sehr aufwendig (u.a. Abbau der Einbauküche).

Außenwand Süd: Kommen mit den Steigleitungen an und 2 Heizkörper werden angeschlossen.
5 m über die Decke (an einer Flurwand lang) zur 'Verteilerstation'. Dort dann wieder runter, wo 3 weitere Heizkörper angeschlossen werden, wobei der letzte in 12 m Rohrleitungsentfernung und 6 Bögen entfernt steht (Außenwand Nord).
Von der Verteilerstation geht es dann auch noch mal rauf in den Spitzboden, wo 2 Heizkörper angeschlossen werden.

Ist das Verlegen über die Decke möglich? Ich habe etwas von dilletantisch gelesen, aber was spricht wirklich dagegen?

LG, Melmut

Gehe zu: