HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: Bratwurst
Innenausbau mit Metallständerwänden » Holzboden ersetzen und dämmen » Gehe zu Beitrag
Hallo Leute,
der alte Boden ist mal teilweise raus und soll wegen Höhenunterschieden ersetzt und gleich etwas gedämmt werden. Verlegt waren Spanplatten mit Nut und Feder(22cm). Die Balken liegen alle auf einer Höhe und haben einen Abstand von 50-60 cm und eine Höhe von 14 cm. Die Zwischenräume sind mit etwas Wolle ausgelegt. Womit könnte ich die Zwischenräume weiter ausfüllen? Steinwolle oder ähnliches? Bei Perlitt/ Schüttung werde ich ja arm smilie Es soll halt noch etwas den Trittschall verbessern. Die Balken will ich mit Dichtband(wie bei Ständerwerk) abkleben und die OSB-Platten(22cm) darauf verschrauben. Habt ihr da vielleicht noch Tips?

Innenausbau mit Metallständerwänden » Trennwand aus Holz - Erfahrungen? » Gehe zu Beitrag
Hi Leute,
ich habe vor in unserem Schlafzimmer eine Trennwand(Trockenbau) für einen begehbaren Kleiderschrank einzuziehen. Da an diese Wand einerseits der Fernseher und an der "Kleiderschrank-Seite" event. ein kleineres Regal kommt, wollte ich die stabilere Variante mit einem Holzständerwerk wählen. So kann ich entsprechende Stellen mit Balken verstärken. Beplanken wollte ich mit Spanplatten, die dann mit Raufaser tapeziert werden. Tür muss keine rein, da der Kleiderschrank von der Seite begehbar ist(die Wand geht nicht komplett durch, sondern hört ca. 1m vor der Seitenwand auf). Der Plan ist also: 75mm Balken an Wand/Decke und Boden(entkoppelt), alle 50-60cm(halbe Plattenbreite)einen 75mm Balken, diverse Stellen mit Quer-Balken verstärken(Tv+Regal), Balken durchbohren für Kabelführung, eine Seite mit 12mm Spanplatten beplanken, Dämmwolle einsetzen, andere Seite beplanken, Platten tapezieren, streichen.
Jetzt brauche ich eure Erfahrung smilie
Was muss beachtet werden bei einer Trennwand aus Holz? Macht das so Sinn? Geht das Beplanken mit Spanplatten(mit Nut und Feder?), und müssen die vor dem Tapezieren vorbehandelt werden?
Fragen über Fragen. Wie seid ihr vorgegangen?

Gehe zu: